Wohnen

Fab
Lofts


Vor dem Umbau wurde der Bau
als Industriegebäude genutzt.

 

Plandarstellung
Lageplan

Plandarstellung
Grundriss

Plandarstellung
Schnitt

Plandarstellung
Ansicht

Das Projekt FAB Lofts besteht aus Umbau und Aufstockung einer alten Schuhfabrik in der Hornbostelgasse im 6. Wiener Gemeindebezirk. Die Umgebung ist geprägt von typisch gründerzeitlicher Blockrandbebauung und einer sehr lebendigen Mischung aus Kleingewerbe und Gastronomie.

Der Grundgedanke beim Umbau der ehemaligen Fabrik bestand darin, die vorhandene Gebäudeorganisation beizubehalten und die Bausubstanz möglichst wenig zu verändern, um die Identität bzw. den Charakter des Gebäudes zu bewahren. Im Bestand wurden Loftwohnungen geschaffen. Die Atmosphäre und Struktur dieser Loftwohnungen wurden auch auf die aufgestockten Geschosse übertragen. Die offenen Grundrisse wurden zusätzlich noch um großzügige Dachterrassen erweitert.

Ausgehend von der historischen Substanz wurde für das Gebäude die maximal verträgliche Aufstockung festgelegt. Der Baukörper wurde in Segmente geteilt, die der statischen Struktur des Bestandes entsprechen. Es entstand ein klarer kubischer Baukörper, der durch seine Einfachheit mit dem bestehenden Fabrikgebäude gut harmoniert.

Das äußere Erscheinungsbild blieb erhalten, die Fassade wurde saniert und neu verputzt und die Fenster durch Typen mit gleichbleibender Teilung ersetzt. Die Ausstattung der Wohnungen ist sehr schlicht gehalten. Die Aufstockung erfolgte in Massivbauweise mit hinterlüfteten Metallfassaden und raumhohen Fenstern. In jede Wohnung wurde ein Funktionsblock, bestehend aus Sanitärzellen und Küche, eingefügt.

Facts

Name
Fab
Lofts

Ort
1060 Wien

Typ
Umbau und Aufstockung

Planung
2009–2012

Größe
27 Wohnungen
3000m² Wohnnutzfläche

Grafik
Grafisches Büro, Wien

Fotografen
Gerald Liebminger
Lukas Schaller

 


www.nextroom.at/building.php?id=36004&inc=datenblatt